Kamelien Kulturanleitung

Gießen , Düngen , Pflanzen ,  Schneiden , Vermehren

  • Gießen  Sie Kamelien  Frühjahr bis Herbst regelmäßig , in der Ruhezeit im Winter nur sparsam mit kalkarmen Wasse oder mit Regenwasser.
  • Düngen mit kalkfreiem Dünger von der Bütezeit bis August  z.B. mit Alkrisal oder Rhododenrondünger in halber Dosierung. Einzelne Spezies werden in China das ganze Jahr hindurch gedüngt. Im Freiland auch organische Dünger.
  • Freilandpflanzung von mindestens vier Jahre alten Pflanzen mit Winterschutz ist in einigenTeilen Deutschlands möglich. Die Kamelie liebt sauren Boden. Ich selbst habe in  Helmstedt ,  zwischen Magdeburg und Braunschweig gelegen , viele Pflanzen in  den Wintern 2010 – 2013  verloren. Die Pflanze liebt in der Regel lichten Schatten . Mittagssonne kann zu Verbrennungen der Blätter führen.
  • Da Platz im Wintergarten oder Gewächshaus begrenzt ist , kommt man ums Schneiden oft nicht herum , was die Kamelie aber auch gut  verträgt . Bei stacksigem Wuchs ist ein Korrekturschnitt notwendig.

•    Bist Du geduldig und kannst 5-10 Jahre auf die erste Blüte warten , dann versuche es mit Samen . Am häufigsten wird die Kamelie vegetativ durch Stecklinge vermehrt.Sie blüht dann schon nach 2-3 Jahren .  Spezialisten beherrschen auch die u nterschiedlichen Verfahren der Propfung oder des Ablaktieren.

 

cropped-Goshiki-tsubaki-41-e1392900114135.jpg

3 Gedanken zu „Kamelien Kulturanleitung“

    1. Liebe Irene,ich habe versucht mich schlau zu machen. Kräuterdünger aus Kräutern oder für Kräuter? Dazu habe ich keine Erfahrung und bei den angebotenen Düngern keine Hinweise auf den pH-Wert gefunden.
      Ich benutze Hakaphos grün (Alkrisal und im Sommer gelegentlich Fertisal. Auch den üblichen Rhododendron-Dünger in halber Dosis. Habe aber auch schon einmal abgelagerten Pferdemist verwendet.
      Ende Februar geht es wieder zur Kamelienschau ins Kamelienschloß in Pirna-Zuschendorf !
      Mit herzlichen Gruß
      Hubert

Schreibe einen Kommentar zu Karin Sielaff Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.